News

Freitag, 24.Juni 2016

Alice Hübscher (71) ist leidenschaftliche E-Bikerin, bereist die Welt und tobt gerne mit ihren (...) mehr »

Abstimmung

Implantate – Wer soll entscheiden?

Steigende Gesundheitskosten und Spardruck veranlassen die Spitäler, auch beim Einkauf von Implantaten zu sparen. Wer sollte Ihrer Meinung nach über die Wahl des für Sie am besten geeigneten Implantates entscheiden?

Der behandelnde Arzt, der meinen Fall kennt.
Die Spitalleitung bzw. der spitalinterne Einkäufer, der die Spitalkosten im Auge hat.
Egal. Hauptsache günstig für meine Krankenkasse.
Ich will mitentscheiden.

Auch morgen noch das richtige Implantat für mich?

Jedes Jahr werden in der Schweiz Tausende von Implantaten eingesetzt. Ob Gelenke, Herzklappen, Augen oder Zähne betroffen sind: heutzutage gibt es für fast alles einen Ersatz. Mit ihren rund 52‘000 Vollzeitstellen ist die Medtech-Branche in der Schweiz nicht nur ein wichtiger Arbeitgeber, sondern investiert jährlich mehrere Hundert Millionen Franken in den Forschungsplatz Schweiz. Jedes Jahr werden rund 1‘200 neue Innovationen beim Patentamt angemeldet. An zentraler Stelle steht dabei die hohe Qualität und Sicherheit der Produkte – denn Implantate verhelfen jährlich Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu mehr Lebensqualität und Selbstständigkeit. Für die optimale Behandlung ist dabei der Dialog mit dem behandelnden Arzt zentral: Dank seiner Wahlfreiheit kann er diagnostizieren, welches das für den Patienten am besten geeignete Implantat und somit auch langfristig kosteneffizienteste ist.

Videos: auf YouTube anschauen

Biologische Herzklappe für Chris (9)
Wasserski-Meisterschaft statt Leben im Rollstuhl
Neue Lebensqualität dank Hüftimplantat
Weltrekord im Treppensteigen – mit Herzschrittmacher
 
TYPO3 Agentur